Aikido Dojo München


Neujahrslehrgang, der traditionell im Januar jedes Jahres organisiert wird. In diesem Jahr mit fliessenden Wechseln der Lehrer auf der Matte.
Bericht von Michael Fries.

Frühjahrs-Samu 2019 im Aikido Dojo München



30.03.2019
Frühlings Samu

Samu im Aikido Dojo München



Am 30.03. fand das Frühjahrs-Samu des Aikido Dojo München e.V. statt. Samu kommt aus dem janpanischen und bedeutet als Verb ungefähr „dienen“. Von diesem Wortstamm leitet sich auch der Samurai ab. Beim Samu putzen die Dojo-Mitglieder gemeinsam, sie dienen dem Dojo. Das ist eine schöne Tradition, die neben dem Training des Aikido und Daitoryu Aikijujutsu die Trainierenden aller Gruppen und Verbände zusammenbringt. Als Ergebnis erhalten wir alle ein sauberes Dojo.

Nach dem gemeinschaftlichen Säubern feiern wir zusammen und freuen uns über das schöne Dojo und pflegen den offenen Austausch.




Der Vorstand bedankt sich bei allen Teilnehmern und bittet weiterhin um rege Teilnahme, das nächste Mal beim Herbst-Samu.






19.01.2019
Neujahrslehrgang

Neujahrslehrgang am 19.01.2019



Bild 1: Vor dem Training

Traditionell ist es so, dass dieser Lehrgang im Januar jedes Jahres organisiert wird. Er ist offen für Anfänger, Einsteiger, Dojo-Mitglieder und auch Interessierte von ausserhalb des Dojo. Da das Dojo keinem Aikido-Verband fest angehört gibt es keine Beschränkungen für die Teilnahme an diesem Lehrgang. Der Lehrgang ist ausserdem gratis und steht allen offen. Das ist ein Beitrag des Aikido Dojo München, welches sich gemäss seiner Satzung der Förderung des Aikido im Besonderen verschrieben hat.

Dieses Mal gab es fliessende Wechsel der Lehrer auf der Matte, u.a. gaben sich Martin Biegholdt, Sylvia Mucke, Rüdiger Kreuter und Matthias Becker die Ehre.



Es gab abwechslungsreiche Übungen, die zum Teil aufeinander aufbauten. Matthias Becker baute Techniken aus dem Daito Ryu Aikijujutsu ein.

Rüdiger Kreuter hatte einiges an Kontertechniken, so dass Nage zu Uke wurde und wieder zu Nage. Zudem baute er auf den Techniken seiner Vorgänger auf.


Die Trainer nutzten sich untereinander auch als Uke für Vorführungen.


Es war sehr gut zu sehen welche Unterschiede die verschiedenen LehrerInnen bei der Ausführung der einzelnen Techniken machten, wo die Akzente lagen. Insgesamt war es ein sehr gelungener Lehrgang mit zahlreichen Aikido- und Daito Ryu Techniken, Spass beim Trainieren hatten wir alle.


Wir freuen uns auf die kommenden Lehrgänge in diesem Jahr. Auch 2019 werden wir namhafte Lehrer im Dojo begrüssen wie zum Beispiel Stefan Stenudd oder Michael Nakajima, beide Shihan ihres Verbandes Aikikai Schweden und Shinkirengo.

Das Aikido Dojo München e.V. liegt mitten in München, nahe der U-Bahn Implerstrasse (2min zu Fuss) in einem Hinterhof. Die Mattenfläche des Hauptraums beträgt ca. 120qm, es gibt von Montag bis Freitag 2-3 mal täglich Training des Aikido, Daito Ryu, Kenjutsu sowie Aikido Stock- und Schwerttechniken. Für Einsteiger und Anfänger haben wir keine speziellen Lehrgänge, diese werden fliessend in das Training integriert und für das Erlernen des Ukemi (Fallübungen) speziell betreut.