Aikido Dojo München

*** AKTUELLES: 1. und 2. Juni 2019: Lehrgang mit Jean-René Leduc Details***

Aikido – die sanfte Art sich zu verteidigen



Diese Kampkunst ist beliebt bei Kindern und Jugendlichen, aber auch bei Frauen und älteren Menschen. Sie ist offen für alle, die lernen möchten sich verteidigen zu können und hierfür nicht allzu viel Kraft benötigen. Wichtig ist im Training, sein eigenes Körperempfinden zu schulen, Stress aus dem Alltag zu verbannen und das Streben nach Harmonie. Kinder erlernen Disziplin, Selbstvertrauen, schulen ihr Gleichgewicht und die Koordinationsfähigkeit.

Das Kindertraining ist begleitet von vielen Übungen zur Körperbeherrschung, die spielerisch erlernt werden. Das Rollen in verschiedene Richtungen, Reflextraining, all das ist Bestandteil des Kindertrainings.

Die Sanftheit des Aikido gilt für das Ausüben der Technik. Die verschiedenen Aikido-Stile haben ihre eigene Interpretation der Techniken. Dass Aikido eine sanfte Kampfkunst ist heisst nicht dass sie uneffektiv ist. Aber das Ziel des Aikido ist nicht die Unterdrückung oder Vernichtung des Gegners.

Durch seine behutsame Art ist Aikido auch für ältere Menschen geeignet. Das Ausüben der Techniken und Fallen kann verschieden schnell und akzentuiert erfolgen, so dass eine dynamische oder sanftere Ausführung möglich ist. Letzteres ist vor allem für Aikido Anfänger geeignet, die erst den Umgang mit dem eigenen Körper auf der Matte erlernen. Danach steht dem Vergnügen des Rollens über die Matte nichts mehr im Weg.

Aikido für Anfänger in München, aber auch für Fortgeschrittene – das ist unser Angebot des Aikido Dojo München e.V.